Die interessanten Verbindungen zwischen der Roma-Kultur und dem Übersetzen

Wir von Translation Romani  haben uns dazu entschlossen, den Begriff Romani in allen Sprachversionen der Website beizubehalten. Er bezieht sich sowohl auf die Sprache als auch auf all die verschiedenen ethnischen Gruppen der Welt, d.h. Roma, Sinti, Manuš, Calé, Romanichal, Kalé und viele andere. Bitte lesen Sie die wichtigen Hinweise unserer Übersetzer zu Erklärungen und anderen Übersetzungen, die lokal, regional oder national verwendet werden.

Dieses Feld schließen.
<center>Über <i>Translation Romani</i></center>
Über Translation Romani

Zuallererst möchte ich ausdrücklich all jenen danken, die zu diesem Projekt beigetragen haben: „Ohne euer Interesse, eure Unterstützung, euer Engagement und eure professionelle Arbeitsweise wäre diese Website nicht entstanden“. Zu großem Dank verpflichtet bin ich Simon Vézina von Tribal Solutions, der ein Inhaltsverwaltungssystem sowie eine Website erstellt und individuell eingerichtet wie sie besser nicht sein könnten. Eine dynamische mehrsprachige Seite zu erstellen und zu verwalten, bringt unendlich viele Herausforderungen mit sich. Doch die Leichtigkeit, das Geschick, das Einfallsreichtum und die Kreativität, mit der die Seite entwickelt wurde, haben die ganze Arbeit zu einer äußerst gewinnbringenden und erfreulichen Erfahrung gemacht: „Deine geleistete Arbeit wird auch zukünftig von vielen wahrgenommen und geschätzt werden.“ Genauso dankbar bin ich für die außerordentliche Professionalität sowie die beeindruckende Fähigkeit meines Übersetzerteams, Texte kritisch zu lesen und sie kompetent zu übersetzen: „Ohne euch wäre die Seite niemals in all den unterschiedlichen Sprachen – und darauf kam es besonders an –  entstanden.“ Ich kann Euch nicht oft genug dafür danken: Silvia Abbiati (italienische Übersetzung), Kitti Baracsi (Ungarisch), Efe Çakmak (Türkisch), Joanna Filgueiras (brasilianisches Portugiesisch), Catherine Landreville (Französisch), Ronald Lee (Romani), Miriam Perales-Handley (Spanisch), Ixchel Cervantes (Spanisch-R-RS), Melody Zayas-Peña (Spanisch-R-TS), Petr Syrucek (Tschechisch) und Mario Zeltwanger (Deutsch); Claudia Gagnon (TR-Datenbank).           

Eine ganz wichtige Rolle spielte auch die Unterstützung des Établissement nouveaux professeurs-chercheurs vom Fonds Québécois de la recherche sur la société et la culture (FQRSC). Durch dessen finanzielle Unterstützung konnte ich die Grundlage für ein Forschungsprojekt legen, das sich in den kommenden Jahrzenten weiterentwickeln wird. Diese Seite ist eine Ansammlung von Informationen, die uns als Grundlage dazu dienen soll, die Dynamiken und die Herausforderungen der Übersetzung und des Dolmetschens in die und aus den vielen Romani-Dialekten mit all den dazugehörigen Besonderheiten besser zu verstehen. Für die Zwecke dieser Seite wird der weitgefasste Begriff „Romani“ zur Bezeichnung vieler verschiedener ethnischer Gruppen wie Roma, Sinti, Manuš, Calé, Romanichal, Kalé, etc. verwendet. Daher schließt er Reisende und viele andere, die zuweilen mit der Romani-Ethnie in Verbindung gebracht werden, nicht mit ein. Obwohl der Begriff „Romani“ nicht in allen Sprachen gebräuchlich ist, habe ich mich dafür entschieden, ihn in den Übersetzungen aus dem Englischen beizubehalten. Die Sprache der Romani selbst durchläuft im Moment einen Standardisierungs‑ und Modernisierungsprozess. Gefördert wird dieser durch zahlreiche Initiativen. Dialekte werden jedoch oft mit dem jeweiligen nationalen Alphabet und der lokal vorherrschenden Orthographie transkribiert. Die Romani-Übersetzung dieser Seite basiert prinzipiell auf der englischen Sprache. Deshalb werden č, š, ž beispielsweise zu „ch“, „sh“ und „zh“ umgewandelt. Weitere Informationen zu Schreibung und Aussprache finden Sie hier.             

Die Seite enthält zahlreiche Hyperlinks und Bereiche mit Links zu weiterführenden Informationen. Wenn möglich oder relevant, wurden zur allgemeinen Information Links zu den entsprechenden Wikipedia-Artikeln angegeben. Der grundlegende, mehrsprachige Inhalt bleibt zwar  unverändert, doch viele andere Bereiche werden regelmäßig aktualisiert werden. Dazu zählen die Romani-Informationsquellen aus den Literaturhinweisen auf jeder Romani-Spektrum-Seite und im Bereich Community sowie die Informationsquellen zum Übersetzen  aus den Translation-Spektrum-Seiten. Die dynamischen Bereiche der Seite werden sich ebenfalls mit der Zeit entwickeln. Zu diesen Bereichen zählen die TR-Datenbank, der Blog, die Essays, die Interviews, die „Stimmen aus der Praxis“ und die Rezensionen. Auf der gesamten Seite werden die Nutzer Funktionen finden, mit denen sie uns Vorschläge und Empfehlungen zuschicken können. Mehrsprachige Beiträge und Übersetzungen sind immer willkommen.    

Übersetzer und Dolmetscher sind oft die ersten, die Zeugen davon werden, wie Sprachen sich an neue Realitäten anpassen, wie es bei hunderten von Sprachen der Fall ist, die heute vorrangig mündlich gesprochen werden. Angesichts von Globalisierung und sich schnell entwickelnder Technologien rechtfertigt allein diese Tatsache gründliche Forschung. Doch von noch größerer Bedeutung ist vielleicht, dass die Gesellschaft die Rolle von Übersetzern und Dolmetschern in unserem täglichen Leben besser versteht. Moderne Technologien, Migration, Reise und viele andere Faktoren haben dafür gesorgt, dass es häufiger als je zuvor zu Treffen mit anderen Menschen kommt. Die Übersetzung nimmt dabei oft eine vermittelnde Position zwischen den Menschen dieser Welt ein und sorgt so für ein gerechteres und ausgewogeneres Miteinander. Zusammen mit vielen anderen akademischen Forschungsbereichen liefert uns die Übersetzungswissenschaft das Vokabular sowie die Konzepte, um die Heterogenität, die Diversität und die Mobilität, die allesamt unsere Identität im heutigen Leben ausmachen, zu beschreiben und darüber nachzudenken. Bei aller Bescheidenheit versucht diese Seite, ihren Gästen zwei Wissenswelten zu präsentieren, die der Romani und die des Übersetzens, sowohl im Verhältnis zueinander als auch zu anderen Sprachen und Kulturen dieser Welt.      

---Debbie Folaron