Die interessanten Verbindungen zwischen der Roma-Kultur und dem Übersetzen

Wir von Translation Romani  haben uns dazu entschlossen, den Begriff Romani in allen Sprachversionen der Website beizubehalten. Er bezieht sich sowohl auf die Sprache als auch auf all die verschiedenen ethnischen Gruppen der Welt, d.h. Roma, Sinti, Manuš, Calé, Romanichal, Kalé und viele andere. Bitte lesen Sie die wichtigen Hinweise unserer Übersetzer zu Erklärungen und anderen Übersetzungen, die lokal, regional oder national verwendet werden.

Dieses Feld schließen.
Translation Romani
Heilige Schriften

In der Geschichte haben Heilige Schriften zu vielen Zeitpunkten eine wichtige Rolle für die Gesellschaft gespielt. Sie dienten nicht nur religiösen Zwecken, sondern auch der Normierung und Standardisierung von Sprache sowie der Förderung von Alphabetisierung und Stützung von Autorität. Die frühe Übersetzungsgeschichte des Westens ist eng verbunden mit der Übersetzung der christlichen Bibel. Die erste bekannte Bibelübersetzung ist die Septuaginta, die um das zweite Jahrhundert v. Chr. entstand. Im späten vierten Jahrhundert wurde Hieronymus (heute der Schutzpatron der Übersetzer) damit beauftragt, die Bibel ins Lateinische zu übersetzen. Die sog. Vulgata wurde damit zum wichtigsten Standardwerk für nachfolgende Übersetzungen in andere Sprachen. Das Entstehen der Druckmaschine im Europa des 15. Jahrhunderts führte zu Bibelübersetzungen in einige Vernakularsprachen (Nationalsprachen wie Deutsch, Französisch und Englisch). Die Übersetzungen machten die Bibel nicht nur einem breiten Publikum zugänglich, sondern verschaffte den Vernakularsprachen auch Anerkennung. Die King-James-Bibel, die englische Übersetzung, ist bis heute eine einflussreiche religiöse und literarische Bezugsquelle. Luthers deutsche Übersetzung im 16. Jahrhundert wird als Standardisierung der Deutschen Sprache angesehen. Im 19. Jahrhundert wurde die Bibel in Sprachen wie Yoruba oder Quechua, die keine schriftliche Tradition hatten, übersetzt. Eugene Nida von den American Bible Society ist bekannt für seine Pionier-Arbeit in diesem Bereich und dessen Anwendung in der modernen westlichen Übersetzungstheorie. Das Summer Institute of Linguistics (SIL) unterstützt weiterhin die Bibelübersetzung in viele Sprachen und unterhält Ethnologue, eine der umfangreichsten Sprach-Datenbanken der Welt. Die historische Tradition übersetzter heiliger Schriften in verschiedenen Regionen der Welt ist ein dynamisches Forschungsgebiet. Übersetzungen buddhistischer Texte in indische Vernakularsprachen, Sanskrit und Chinesisch z. B. entstanden Schätzungen zufolge im zweiten und dritten Jahrhundert, als indische buddhistische Wissenschaftler nach China reisten.     

Romani-Gemeinschaften haben unterschiedliche Konfessionen. Forschungen zufolge finden sich heute Elemente des frühen Hinduismus aus Indien in einigen Glaubenspraktiken, z. B. bei den Pilgerfahrten zur Sara e Kali (Schwarze Sara) in Saintes-Maries-de-la-Mer (Frankreich), bei sprachlichen Bezugnahmen auf die Gottheit Vayu und auf die ayurvedischen Begriffen „rituelle Reinheit“ und „Unreinheit“. Ihre erste Begegnung mit dem Christentum machten Romani-Gruppen in Armenien, doch intensiver wurde der Kontakt in Byzanz in Anatolien. In Europa waren sie manchmal der Verfolgung durch religiöse Autoritäten ausgesetzt. Dennoch haben die meisten Romani den christlichen Glauben übernommen, der in den Gemeinschaften in seinen verschiedenen Formen vorkommt: Katholizismus, Protestantismus, Evangelikalismus und orthodoxes Christentum. Eine weitere wichtige Religion ist der Islam, der in der Türkei und in den Balkanstaaten weitverbreitet ist. Er wird in weiten Teilen Bosnien und Herzegowinas sowie in Šutka, einem mehrheitlich von Romani bewohnten Stadtteil von Skopje, Mazedonien, praktiziert. Die ältesten Übersetzungen religiöser Texte ins Romani waren höchstwahrscheinlich christliche Gebete. Die erste Bibelübersetzung entstand dagegen erst im 20. Jahrhundert. Es gibt derzeit Übersetzungen von Bibelpassagen in einige Dialekte wie Kalderaš, Lovari, Usari, Baltisch, Sinti, Balkanisch, Pan Rromani sowie Erlii. Matéo Maximoff hat das Alte Testament ins Kalderaš-Romani übersetzt und Valdemar Kalinin hat die Bibel ins baltische Romani übersetzt. Viele Romani sind in den letzten Jahrzehnten Romani-Kirchen beigetreten und haben sich dem Evangelikalismus sowie der Pfingstbewegung angeschlossen, die in einigen Ländern Europas an Bedeutung gewinnt, seitdem sie mit dem französischen Evangelisten Clément Le Cossec in Kontakt steht (ca. Mitte des 20. Jahrhunderts). Matéo Maximoff und Stevo Demeter sind zwei bekannte Konvertiten. Romani-Pfarrer nutzen Romani-Übersetzungen und beziehen traditionelle Romani-Lieder in ihre Bibelarbeit mit ein. Manche mehrsprachige Online-Bibeltexte enthalten auch Romani-Übersetzungen. Das bekannteste Pfarramt ist das von "Gypsy Smith". Auch muslimische Texte sind ins Romani übersetzt worden, wie etwa der Koran vom bosnischen Sänger Muharem Serbezovski. Sara e Kali wird weiterhin als bekannte Schutzheilige verehrt und 1997 sprach Papst Johannes Paul II den auch als El Pele bekannten spanischen Romani Ceferino Jiménez Malla in der katholischen Kirche selig.     

Literaturhinweise:

Hancock, Ian, "Romani ("Gypsy") Religion", RADOC, 2001.

Pasqualino, Caterina (ed), "Religions revisitées", Études tsiganes, No. 20, Paris: Études tsiganes, 2004.

Slavkova, Magdalena, “A Critical View of Contemporary Romology: Employing the Evangelical Sources”, Сохань, П., Н. Зiневич (Ред.) Роми Украïни: iз минулого в майбутнэ. Науковi записки. Т. 15. Киïв: Национаљна Академiя Наук Украïни, Институт украïнськоï Археографiï та джерелознавства iм М.С. Грушевського (2008) 385-394.

Tcherenkov, Lev and Stéphane Laederich (2004), The Rroma (2 vols),Basel: Schwabe AG Verlag.

 


Translation Romani

Zufälliges Romani-Wort Other Romani Word
Xa sastimasa (Kalderash)
Lasho appetito! (Lovari)
Han sastimasa/sastipaja (Xoraxane)
 Bon appetit (EN)  Bom apetite (PT)  Bon appétit (FR)  Provecho (ES)  Guten Appetit (DE)  Jó étvágyat (HU)  Buon appetito (IT)  Afiyet olsun (TR)  Dobrou chuť (CS)


Möchten Sie diese Seite übersetzen?
Möchten Sie diesen Artikel in Ihre Sprache übersetzen? Bitte senden Sie Ihre Übersetzung an translation@translationromani.net. Sobald die Übersetzung überprüft wurde, wird sie auf der Seite veröffentlicht.